Page 59 - Anelzeit_22 - Behr Angelsport GmbH
P. 59

Barsche lieben den TRENDEX® Rib Tail und den Mini-Twister am kleinen Jigkopf.
59
Allmählich färben sich die Blätter von Sträuchern und Bäumen bunt und leuch- ten in der Herbstsonne des Altweiber- sommers noch einmal in ihren schönsten Farben.
Jetzt kommt meine beste Angelzeit. Mein Gerät ist optimal vorbereitet, es geht auf Barsch und Zander. Für mich einfach die besten Süßwasser sche überhaupt. Und das in jeder Hinsicht.
Ich liebe es diesen beiden „Stachelritter“ nachzustellen. Und der Fang und die köstliche Zubereitung für ein tolles Abendessen entschädigt
für so manchen langen Angeltag.
Kurz vor Dämmerung habe ich bisher immer meine besten Fänge gemacht.
Die Strömung ist an der zu be schenden Strecke mittelstark und meistens stehen diese Stachelritter an der Strömungskante an der anderen Flussseite.
Ich habe mir ein Sortiment von Weich- plastikködern der TRENDEX®-Serie zuge- legt, die mir immer Erfolg bringen. Meis- tens angle ich mit einem vorgefertigten Gummi sch in unterschiedlichen Gewich- ten und Farben und Formen, oder auch mit am Jigkopf aufgezogenen Twistern.
Meistens stehen die Fische an der Strö- mungskante. Diese überwerfe ich, lasse kurz absinken und zupfe den Köder Rich- tung Strömungskante.
Der Biss kommt in der Regel erst nach mehrmaligem Einwurf, wenn der geführte Köder genau die richtige Linie und den richtigen Reiz ausgelöst hat.
Danach wird es spannend, muss ich doch den gehakten Fisch durch die starke Strö- mung rüber zu mir ins ruhigere Wasser bringen.
Ich lasse den Fisch ruhig mal in der Strö- mung stehen, um dann wieder Druck beim Einholen auszuüben. Wenn der Zander erst mal im ruhigeren Wasser ist, kann ich ihn einfach in den Kescher führen.
Fang im Kescher - geschafft! Abendessen gerettet.


































































































   57   58   59   60   61